Proletarische Eckkneipe (MoabitV)

Eckkneipe_Moabit_V Die von mir ausgewählte Kneipe habe ich Ende 2012 direkt an einer großen Hauptstraße in Moabit entdeckt. Heute gibt es die Kneipe nicht mehr. Bevor ich ein Interview mit der Besitzerin machen konnte, hat diese ihre Kneipe geschlossen. Die Wirtin hat die Kneipe vor über 20 Jahren übernommen. Vorher hat sie in verschiedenen Fabriken gearbeitet […] weiterlesen →

Foto-Essay Berlin Mitte (a)

-1 Die Spandauer Vorstadt im Berliner Bezirk Mitte gilt stadtsoziologisch als vollkommen gentrifiziert. Teure Boutiquen, exklusive Cafés und Restaurants, internationale Schulen und Galerien zeitgenössischer Kunst prägen das Erscheinungsbild. Der Raum ist durch Tourist/innen geprägt, die vor allem in der Gegend um den Hackeschen Markt und der Oranienburger Straße flanieren, einkaufen und Sehenswürdigkeiten aufsuchen. In den Nebenstraßen […] weiterlesen →

Eckkneipe Lenau-Stuben: „Der Wandel im Kiez hat mich gerettet.“

Lenau-Stuben: Liebe zum Detail Mitte, Prenzlauer Berg, Friedrichshain und nun Nord-Neukölln – die Gentrifizierung geht um in Berlin. Folgt man der populären Annahme, dass Nord-Neukölln, insbesondere der hier untersuchte Reuterkiez, aufgewertet werden, neue ökonomisch besser situierte Bewohner hinzuziehen und alteingesessene Anwohner verdrängt werden, dann liegt es nahe die Frage zu stellen, welche Auswirkungen dies auf die Infrastruktur des Quartiers […] weiterlesen →

Café Maxonia

Qualitative Methoden der Stadtforschung am Beispiel der Cocktailbar Café Maxonia   Die Forschungsarbeit zur Einrichtung „Café Maxonia“ in der Birkenstr. 12 (Untersuchungsgebiet Wedding IV) gliederte sich in drei nacheinander durchgeführte Forschungsschritte, denen jeweils verschiedene Methodenzugrunde lagen. Die Schritte waren 1. eine visuelle Untersuchung und Darstellung der Einrichtung in Form eines Photoessays, 2. eine Aktionsforschung in […] weiterlesen →

Foto Essay Südkiez

Der Untersuchungsraum wird überwiegend von Bewohner_innen des Quartiers als Transitraum genutzt. Sie konsumieren in kleineren Dienstleistungsbetrieben und in nahegelegenen Supermärkten. Die zahlreichen Spielplätze des Raumes werden von Kindern und Jugendlichen in Anspruch genommen (vgl. Bild 6). Der am Rande des Untersuchungsgebietes gelegene U-Bahnhof Turmstraße (vgl. Bild 4) fungiert eher nicht als Aufenthaltsort sondern ebenfalls als […] weiterlesen →

Imbiss „Akasya Grill“

IMG_2937 Beim Untersuchungsort handelt es sich um eine Imbissbude im Berliner Stadtteil Moabit. Beim Eintreten sieht man auf der gegenüberliegenden Wand einen Getränkekühlschrank und 2 Tische mit jeweils 3 Stühlen zum Sitzen. Im linken Teil des Raumes befindet sich die Theke, hinter der eine Bedienung steht. Eine Theke mit verschiedenen geschnittenen Gemüse sowie Fleischgerichten schließt an […] weiterlesen →

Street-Reading Moabit – die Privatheit des Südkiezes

Gemeindeleben in der Elberfelder Straße Die von uns (hier: StreetReading Moabit IIIb) analysierten Straßentexte (eine Auswahl der Bilder: Fotoarchiv Moabit IIIb) sollen im Folgenden zu einer Charakterisierung der Elberfelder Straße im Moabiter Südkiez zusammengefasst werden. Besonderes Augenmerk soll dabei auf die eingangs gestellte Fragestellung der Gentrifizierung in Moabit gelegt werden. Die Straßentexte unterscheiden sich je nach Medium sehr stark, die […] weiterlesen →

Foto-Essay Moabit Südkiez

Ordnungsstencil in der Krefelder Straße Das Untersuchungsgebiet befindet sich im südlichen Moabit und ist geprägt durch die drei Ausfallstraßen Alt-Moabit, Strom- und Levetzowstraße, sowie dem Spreebogen und davon eingeschlossenen Wohngebieten. Charakteristisch ist der Kontrast von zentralen Achsen und Kreuzungen als typische Transitgebiete und den sehr ruhigen Wohnstraßen (siehe Foto 3 vs. 6 und 7 im Foto-Essay Moabit III b). So unterscheiden […] weiterlesen →