Die Curry Hütte Moabit im Spreebogen

Zwischen der Spree, der JVA Moabit und dem Kleinen Tiergarten befindet sich an der Ecke Kirchstr./Alt-Moabit die Curry Hütte Moabit. Von außen versuchen zwar ein Aufsteller und ein Banner über dem Eingang auf den Imbiss aufmerksam zu machen, insgesamt wirkt er jedoch eher unauffällig. Im September 2012 wurde die Curry Hütte als dritte Gastronomie des Eigentümers […] weiterlesen →

Eine Shishabar im Berliner Stadtteil Moabit

Bericht zu dem Photoessay über eine Shisha-Bar in Moabit (November 2012)   Ich führte meine Beobachtungen in einer Shisha-Bar im Berliner Stadtteil Moabit durch. An einer der Hauptstraßen gelegen, ist die Shisha-Bar (Name wurde von der Autorin entfernt) schon von Weitem zu sehen: Das eingängliche und aus Neonröhren konstruierte Logo der Einrichtung, die sich selbst […] weiterlesen →

Das „Shisha Café Beirut“ in Ost-Moabit

Die Forschungsfrage des Projektes lautete: „Unterscheiden sich die Stadtteile vor allem durch die unterschiedliche Zusammensetzung des gastronomischen Angebots oder unterscheiden sich gastronomische Einrichtungen gleichen Typs in den drei Stadtteilen?“ Um ihr nachzugehen, wurden drei Stadtteile ausgewählt, die in ihrer momentanen Entwicklung jeweils eine Phase im Verlauf einer idealtypischen Gentrifizierung repräsentieren, nämlich Moabit (bisher kaum Gentrifizierung) […] weiterlesen →

Foto – Essay Moabit Nord: „Moabit ist Moabit“

Das Untersuchungsgebiet Moabit II befindet sich im Norden des Stadtteils Moabit und wird im Westen von der Beusselstraße im Osten von der Stromstraße, im Norden von der Siemensstraße und im Süden von der Turmstraße begrenzt. Das ganze Stadtviertel weist bislang trotz seiner zentralen Lage eher geringe Anzeichen einer Gentrifizierung auf. Im Untersuchungsgebiet befinden sich hauptsächlich […] weiterlesen →

Kneipenstudie Ost-Moabit: Das Kulturcafé in der Lehrter Straße

Moabit – traditionell ein Arbeiterviertel Berlins. Doch schlagen sich auch hier Phänomene der Gentrifizierungsdynamik nieder? Zur Auseinandersetzung mit dieser Frage und der übergeordneten Fragestellung, ob sich Stadtteile Berlins (Moabit, Mitte und Nord-Neukölln) vor allem durch die unterschiedliche Zusammensetzung des gastronomischen Angebots unterscheiden oder aber ob gastronomische Einrichtungen gleichen Typs in allen drei Stadtteilen differieren, wurde […] weiterlesen →

Street-Reading Moabit: Stromstraße im Nordkiez

Die Untersuchungen des Seminars „Repräsentationen des Sozialen“ zielen auf einen Vergleich zwischen den Berliner Gebieten Moabit, Spandauer Vorstadt und Nord-Neukölln. Innerhalb unserer Untersuchung wurde der nördliche Teil der Stromstraße im Moabiter Nordkiez ausgewählt, eine vierspurige Geschäftsstraße, die vor allem vom Durchgangsverkehr geprägt ist. Die Stromstraße stellt die Verbindung zwischen der Innenstadt und dem Gewerbe- und […] weiterlesen →

Imbiss in Nord-Neukölln

Zur Diskussion stand die Frage, ob sich die Stadtteile, die wir untersucht haben, vor allem durch die unterschiedliche Zusammensetzung des gastronomischen Angebots unterscheiden oder doch eher die gastronomischen Einrichtungen gleichen Typs sich in den drei Stadtteilen unterschieden. Dabei sollen die drei unterschiedlichen Stadtteile, soweit man das sagen kann, die unterschiedlichen Phasen des Gentrifizierungsprozesses darstellen. Von […] weiterlesen →

Ost-Moabit: Zwischen Gründerzeitarchitektur und modernen Town Houses

Die Räume des Untersuchungsgebietes im Nord-Osten Moabits werden von Gruppen unterschiedlicher sozialer und ethnischer Herkunft genutzt. Der große Fritz-Schloß-Park bietet Platz für Jogger, Hundebesitzer und Rodler, in den Straßen befinden sich einige Kioske und Stehcafés deren Besitzer oft türkischer Herkunft sind. Es gibt Unterstützungsangebote für arme oder sozial schwache Familien, daneben gibt es aber inzwischen […] weiterlesen →

Street Reading in der Spandauer Vorstadt: Hamburg, München … Berlin?

Die Ber­li­ner Innen­stadt schickt sich an so zu wer­den wie Düs­sel­dorf, Ham­burg oder Mün­chen. Im Untersuchungsgebiet Spandauer Vorstadt haben wir auf der Dircksenstraße Geschäftsschilder, Aushänge, Plakate und Graffitis analysiert, um spezifische Nutzungen, Konflikte, gruppenspezifische Bedürfnisse und Forderungen im Raum zu erkennen. Die erfassten Geschäftsschilder zeigen eine ausgeprägte kommerzielle Nutzung des Raums in der Dircksenstraße, die sich […] weiterlesen →